Fairfield -Probenähen

Seid ca. 2 Jahren nähe ich extrem viel und nie habe ich etwas für meinen Freund gemacht. Immer wenn ich gefragt habe, was er sich wünschen würde kam die Antwort: „mach doch mal ein Hemd“.  Meine Reaktion darauf war natürlich immer: “ Oh mein Gott.. ganz sicher nicht, weißt du eigentlich wie lange das braucht? Du ziehst es ja dann wahrscheinlich eh nicht an..“  In der Hochschule hatten wir im letzten Semester schon zwei Hemden genäht und deshalb hatte ich erstmal genug.

Als dann der Probenäh Aufruf von Nähconnection kam hat es mich doch in den Fingern gejuckt. Ganz entgegen meiner Erwartungen durfte ich tatsächlich beim Probenähen mitmachen und dann ging es los.

Zuerst haben wir beim Markt am Maybachufer nach Stoffen gesucht. (Manchmal gibt es ja da dann doch super tolle Sachen.) Ich habe zwar einen Wollstoff (für einen Mantel) mitgenommen, aber keinen Stoff für das Hemd.

Bei Stoff und Stil gab es weniger Auswahl als erwartet, aber wir haben einen tollen Baumwollstoff mit gewebten Streifen gefunden. Schön schlicht in blau weiß, so wie wir es uns gedacht hatten.

Das Material ist etwas fester als gewöhnlicher Hemdenstoff, aber hat trotzdem einen schönen Fall, ließ sich super Bügeln und hat wenig gefranst.

Bevor man anfängt ein Hemd zu nähen, sollte man unbedingt Maß nehmen. Ich habe zusätzlich gekaufte Hemden, die meinem Freund gut passen, vermessen und das dann mit der Maßtabelle verglichen. Bei mir sind ganz unterschiedliche Größen herausgekommen. Ich habe mich am Ende für die XL entschieden. Das ist an einigen Stellen ein bisschen zu weit (aber besser als zu eng). Ich empfehle Euch außerdem genau auf die Schulterbreite zu achten. Das ist für die spätere Optik ganz entscheidend. 😉

Wenn ihr die Brusttasche annäht, steckt sie lieber vorher erstmal fest und lasst euer Model anprobieren. Ich finde fast dass sie ein bisschen tief hängt.

Und ganz wichtig: Die Ärmellänge kontrollieren bevor ihr die Manschetten annäht!

img_7838

Beim Annähen der Manschetten hatte ich einen kleinen Knoten im Kopf. Das Sew Along von Thread Theory hat mir dabei wirklich geholfen. Ich kannte diese Art, die Kapelle zu nähen, vorher nicht, aber ich bin definitiv positiv überrascht!

Ich habe mich tatsächlich bei allen Einzelheiten an die Anleitung gehalten. Besonders stolz bin ich auf die Kappnähte in der Seitennaht und Ärmeleinsatznaht.

Ok das ist eigentlich Quatsch: Ich bin auf das gesamte Hemd sehr stolz!

Das beste ist: Mein Freund trägt es tatsächlich. Auch wenn er das Hemd während dessen Entstehung immer misstrauisch beäugt hat, findet er es jetzt wirklich toll.

Es haben sich schon mehrere Leute gemeldet, die jetzt auch unbedingt ein Hemd haben wollen. Mal gucken wann das was wird 😉

img_8163 img_8164 img_8180 img_8184

Ich kann jedem Fortgeschrittenen Näher nur empfehlen mal so eine Challenge anzunehmen! Danach ist man wirklich so stolz und hat unglaublich viel gelernt!

Wenn ihr euch beeilt und bis 6.12 mehr als zwei Schnitte vom Hemdenquartett bei Nähconnection kauft, bekommt ihr sogar 20% Rabatt 🙂

Ein tolles Wochenende wünsche ich Euch allen.

Liebe Grüße von Clara

 

6 Responses to “Fairfield -Probenähen

  • Das ist aber auch einfach hammertoll! So ein schönes akurat genähtes Hemd. Total klasse!

  • WOW! Das gefällt mir sehr und ich glaub ich weiss schon aus welchem Stoff ich meinem Lieblingsmann ebenfalls ein Hemd nähe!

    Ich freu mich auch dass ich die Herausforderung angenommen habe und anfänglich meines Entschlusses NIE wieder ein Hemd zu nähen, kribbelt es mir in den Fingern!

    Lieben Gruss aus der Nachbarschaft!
    Nicole aka belleprairie

    • Ich bin sehr gespannt auf deine Version! Wird sicher auch nicht mein letztes gewesen sein. Man muss sich ein bisschen Druck machen dann wird es schon fertig 😉

  • Hi Clara! Habe mir heute mal wieder deinen Blog angeschaut. Bin ja immer begeistert, von dem was du machst. Aber das Hemd ist „der Hammer“ , wie man bei uns sagen würde. Steht deinem Freund auch ausgesprochen gut! Mach weiter so und viel Erfolg beim Studium!
    LG Ulli aus Du.

Trackbacks & Pings

  • Aus dem Winterschlaf erwacht! – Studio C :

    […] eingelegt. Nach wahnsinnigen (und auch wahnsinnig tollen) Projekt, ein Herrenhemd zu nähen (siehe hier, in meinem letzten Beitrag) musste ich erstmal […]

    5 Monaten ago

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.