College Jacke mal anders

College Jacken sind ja eigentlich recht cool. Aber irgendwas in neutralen Farben, ohne auffallendes Muster oder anderen Extras (Rüschen, Schleifen, Spitze) zu nähen, .. das schaffe ich einfach nicht :p
Also ist das meine Version der College Jacke: in einem leuchtenden Gelb mit Bubikragen und Spitze.
Gelb fand ich sonst immer doof. Aber dieses warme ockergelb hat meine Meinung definitiv geändert!

bild2

bild1

 

Den Sweat habe ich auf Dawanda bei Zuckermandelfee gekauft. Er ist nicht ganz einfarbig sondern hat lauter kleine bunte Sprenkel! (Den gleichen Stoff gibt es auch in weiß (noch schöner als der gelbe), da habe ich auch schon ein Projekt am laufen).
Der Schnitt ist aus der Januar- Ausgabe von „la Maison Victor“. –> wer die noch nicht kennt: ab an den Kiosk! Das ist kein Scherz! So eine tolle Zeitschrift.
Wer sich jetzt wundert weil er oder sie keine Collegejacke in der Januar-Ausgabe von 2016 entdeckt hat.. : naja, ich bin ja nur 1,58 groß.. also habe ich einfach mal einen Kinder- Schnitt genäht und den Kragen selbst dazu gezeichnet.

.bearb ganze ansicht

IMG_6251

Geschlossen wird die Jacke mit Druckknöpfen von ebay. Ich habe da keine Zange oder so, sondern muss die Knöpfe mit dem Hammer einschlagen.. das ist immer sehr laut und die Nachbarn tun mir ein bisschen leid.

 

IMG_6249

Bei der Spitze habe ich tatsächlich zum ersten mal (bei einem Kleidungstück das ich zu Hause nur für mich gemacht habe) etwas geheftet :p. Sonst ist mir das immer zu aufwändig ..

 

 

Auch wenn ich diese Jacke jetzt schon liebe: ein großer Fehler ist mir leider passiert:

Ich kann die Jacke nicht schließen. Das ist dann doch etwas unpraktisch 😀
Ich habe für das Bündchen keinen Bündchenstoff verwendet. (Zu meiner Verteidigung: hat jemand schon mal ockergelbes Bündchen mit bunten Sprenkeln gesehen? .. Ja ok, das ist keine besonders gute Ausrede. Ich hätte weiß nehmen können (wie die Spitze). Ein Bündchen in Kontrastfarben passt auch gut zum Stil einer Collegejacke. )
Wie auch immer. Als ich gemerkt habe dass das Bündchen zu kurz für den Jackensaum ist habe ich leider nicht gedacht: „oh nein, ich werde die Jacke nicht schließen können..“
Sondern ich dachte ich bin besonders schlau und lege den Jackensaum so in Falten dass er auf das Bünchen passt. Jetzt hab ich also den Salat!

Ist die Jacke jetzt ein Fall für die Kiste unterm Schreibtisch?
Nein ich denke nicht! Ich kann sie ja offen tragen :). Vielleicht komme ich ja tatsächlich mal dazu sie auszubessern..
Das ist für mich aber immer schwierig ! Mir schwirren immer schon Ideen für tausend neue Projekte im Kopf herum, wenn ich mit dem einen noch nicht mal fertig bin.

Geht euch das auch immer so?

 

Liebe Grüße von Clara

verlinkt auf creadienstag

6 Responses to “College Jacke mal anders

Trackbacks & Pings

  • Sweatjacke mit Bogenkante – Studio C :

    […] ist nicht nur weiß sondern mit bunten Sprenkeln (genauso wie der gelbe Stoff, aus dem ich die Collegejacke gemacht habe).  Super süß. Den blauen Sweat habe ich in einem kleinen Laden […]

    1 Jahr ago
  • Patchwork Pulli aus Stoffresten – Studio C :

    […] werden kann!  Man muss  nur ein bisschen improvisieren.  Die Reste kommen von meiner gelben Collegejacke und der blau, weißen […]

    1 Jahr ago

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.